Museum Reichenfels

Das Museum befindet sich etwa 1,5 km südlich der Stadt Hohenleuben im

Territorium der Burgruine, die 1356 erstmals urkundlich erwähnt wurde.

Das Museum ist aus dem 1825 gegründeten Vogtländischen Altertumsforschenden Verein zu Hohenleuben (VAVH), einem der ältesten deutschen Geschichtsvereine, hervorgegangen.

Zwischen 1858 und 1950 befanden sich die Ausstellungsräume in dem von

Heinrich LXIX. von Reuß-Köstritz zur Verfügung gestellten Reichenfelser Pächterhaus, seit 1950 im jetzigen Museumsgebäude, das sogleich der Vereinssitz ist. Das Museum zeigt Sammlungen zur Frühgeschichte, Ortsgeschichte, zur Geschichte des VAVH, zu Handwerk, Naturkunde und dem Bauerngeneral Georg Kresse. Interessant sind auch die wechselnden Sonderausstellungen, das Lapidarium im Außenbereich und der Zaubergarten mit seinen geheimnisvollen und zauberkräftigen Pflanzen.

Die wissenschaftliche Bibliothek des Museums umfasst ca. 35000 Bände mit heimatgeschichtlicher Literatur des gesamten deutschsprachigen Raumes so wie eine Spezialsammlung zur reußischen und vogtländischen Geschichte.

Das Museum Reichenfels ist stets ein lohnendes Ziel für einen Besuch.

Wohnen in Hohenleuben

Sie suchen eine Wohnung ?

Unser aktuelles Wohnungsangebot

finden Sie unter:

www.wbg-vogtland.de

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.